mormon.org weltweit

Hallo, ich heiße Stan

  • Stan Checketts
  • Stan Checketts
  • Stan Checketts
  • Stan Checketts
  • Stan Checketts
  • Stan Checketts
  • Stan Checketts
  • Stan Checketts

Zu meiner Person

Ich glaube, dass es gut ist, hart zu arbeiten und auch viel Spaß zu haben. Ich habe viele Fahrgeschäfte mit Nervenkitzel erfunden und gebaut, die jetzt in allen großen Freizartparks auf der ganzen Welt stehen. Schon als Kind hat es mir viel Spaß gemacht, Sachen zu bauen und zu erfinden. Ich habe für meine Freunde Hütten, Schaukeln und aufregende Konstruktionen gebaut, mit Seilen, die von Scheunen herabhingen. Es macht mich glücklich, wenn ich andere zum Lächeln bringen kann. Wenn ich nicht arbeite, bin ich ein unermüdlicher Snowmobiler. Es gibt keinen größeren Kick, als eine Bergspitze mit einer Geschwindigkeit zu erklimmen, von der wie vor wenigen Jahren noch nicht einmal geträumt haben. Die Schönheit der Berge ist immer atemberaubend – die schneebedeckten Bäume, die Kristalle, die im Schnee funkeln, und der klare blaue Himmel. Auf einem Snowmobil gibt es keine Warteschlange, keinen Staub und kein Ungeziefer – nur frische, saubere Luft. Im Sommer fahren meine Frau und ich gerne Motorrad. Wir haben schon knapp 50.000 km auf unserer Honda Goldwing zurückgelegt. Vor allem genieße ich die wunderschönen Straßen in den Bergen, die Gerüche unterwegs und die frische Luft, die mir ins Gesicht bläst. Meine Frau und ich haben gemeinsam neun Kinder und zwei weitere, die wir später in unsere Familie aufgenommen haben, die wie unsere eigenen sind. Wir haben außerdem 23 Enkelkinder, die wir über alles lieben. Wir verbringen als Familie gern Zeit miteinander. Wir feiern zusammen die Feiertage, wobei das Suchen der Ostereier, die Bescherung zu Weihnachten und natürlich Erntedank am schönsten sind. Wir sind schon viel zusammen gereist und lernen gern neue Orte und neue Leute kennen.

Warum ich Mormone bin

Ich glaube von ganzem Herzen an Jesus Christus und an den Heiligen Geist und an das Sühnopfer Jesu Christi. Ich weiß und verstehe, wie wunderbar es ist, an den Herrn und Erlöser Jesus Christus und an sein Sühnopfer zu glauben. Durch diesen Prozess der Umkehr habe ich das Leben und all die wundervollen Dinge, die es bietet, mehr zu schätzen gelernt. Ich glaube an das Buch Mormon, weil es wahrhaftig von Jesus Christus zeugt – vor seiner Geburt, während seines Erdenlebens und nach seiner Auferstehung. Es gibt noch viele Gründe, aber vor allem deshalb bin ich Mormone. Dadurch habe ich großen Frieden, Freude, Zufriedenheit und Erfolg gefunden.

Eigene Erlebnisse

Wie hat der Heilige Geist Ihnen schon geholfen?

Ich glaube wirklich, dass der Heilige Geist mir seit meiner Umkehr jeden Tag geholfen hat. Wenn ich mich wirklich bemüht habe, seinen Eingebungen zu folgen, bin ich endlos gesegnet worden – bei meinen Erfindungen, bei meinen Beziehungen auf der Arbeit und in meiner Ehe und Familie – mit meinen Söhnen, Töchtern und Enkelkindern. Ich bin zutiefst von der Bedeutung des Heiligen Geistes in meinem Leben überzeugt.

Wie ich meinen Glauben lebe

Ich habe in meiner Gemeinde eine Führungsposition. Unsere Gemeinde besteht aus jungen Männern und Frauen, die zwischen 18 und 30 Jahren alt sind. Wir lernen nicht nur mehr über Christus und seine Lehren, sondern haben auch viel Spaß zusammen. Ich helfe dabei, unterhaltsame und erbauliche Veranstaltungen zu planen, wo sie sich besser kennenlernen und dabei neue Freundschaften schließen können. Ich habe selbst auch viele dauerhafte Freundschaften durch meinen Umgang mit diesen tollen jungen Leuten geschlossen.