mormon.org weltweit

Hallo, ich heiße Sally Anne

  • Sally Marks
  • Sally Marks
  • Sally Marks
  • Sally Marks
  • Sally Marks
  • Sally Marks
  • Sally Marks
  • Sally Marks

Zu meiner Person

Ich bin Mutter von drei erwachsenen Kindern, die ich ungemein liebhabe und bewundere. Ich habe zehn Enkelkinder, die in jeder Hinsicht besonders sind und mein Leben mit Freude erfüllen. Ich reise gerne und bin die Inhaberin einer psychiatrischen Pflegevermittlung. Es liegt mir am Herzen, den Hoffnungslosen und Unterdrückten zu helfen und andere zu ermutigen. Ich liebe das Leben und alles, was es mit sich bringt.

Warum ich Mormone bin

Ich habe früher versucht, durch verschiedene Religionen, Menschen und Dinge Hoffnung zu finden, weil ich herausfinden wollte, wer ich bin, und geliebt werden wollte – und dabei bin ich nicht immer an die richtigen Leute geraten. Die Missionare haben mir wirklich geholfen herauszufinden, wer ich bin, woher ich komme und wohin ich gehe. Ich freue mich so sehr, dass ich die Wahrheit gefunden habe. Wenn man eigentlich verwirrt ist, nach außen hin jedoch immer so tut, als ob man glücklich ist – das macht einen mit der Zeit müde. Ich habe wahre Freude durch das Evangelium gefunden! Die Fragen, die ich mir mein Leben lang gestellt habe, sind endlich beantwortet worden. Dafür bin ich ewig dankbar.

Eigene Erlebnisse

Was tun Sie, um Ihre Familie zu stärken und zu einem guten Familienleben beizutragen?

Ich bin gerne mit meiner Familie zusammen. Es hat lange gedauert, bis mir klar geworden ist, wie wichtig mir die Familie ist. Es ging immer nur um mich. Ich war im wahrsten Sinne des Wortes egozentrisch. Doch nun weiß ich, dass meine Familie mein Schatz ist! Ich lasse ihnen ihre Zeit und ihren Raum – und wenn sie etwas Aufmunterung brauchen, helfe ich ihnen liebend gern. Die Familie ist so wichtig. Es ist toll, dass ich ein kleines bisschen von mir selbst in jedem von ihnen entdecken kann.

Wie ich meinen Glauben lebe

Ich bin dort seit vier Jahren Evangeliumslehrerin, und es bereitet mir jeden Sonntag Freude, die frohe Botschaft zu verkünden. Durch die heiligen Schriften findet man einen Frieden, wie man ihn sonst nicht finden kann.