mormon.org weltweit
Jonas Stemmer: Mormonen.

Hallo, ich heiße Jonas Stemmer

Zu meiner Person

Ich bin 19 Jahre alt und habe vor ein paar Monaten mit dem Abitur abgeschlossen. Derzeit bereite ich miich auf eine Vollzeitmission vor, welche ich in England dienen darf. Ich freue mich sehr darauf die Bewohner von Manchester zu belehren. Ich sehe es als einen sehr großen Segen an. Ich verbringe sehr gerne meine Freizeit damit an den See zu gehen um Volleyball zu spielen und im See zu schwimmen. Ich treffe mich gerne mit Freunden und spiele gerne Fußball. Ich liebe es zu reisen und sehe es als großes Vorrecht an einige Monate in den USA unterwegs gewesen zu sein. Ich genieße es sehr meine Fremdsprache Englisch zu verbessern und sehe immer als großes Vergnügen an neue Leute kennen zu lernen. Nach meiner Vollzeitmission würde ich gerne ein Medizinstudium vollbringen und dann eine Familie gründen.

Warum ich Mormone bin

Ich bin in der Kirche aufgewachsen. Beide meine Eltern sind konvertiert und ich bin sehr dankbar dafür. In meinen jungen Jahren wollte ich meistens nicht in die Kirche gehen weil ich es als Last ansah und ich keine Freunde dort hatte. Doch in den letzten Lauren hat sich viel in meinem Leben geändert. Ich habe gemerkt wie die Kirche und der Glauben mich positiv beeinflusst hat. Ich bin viel glücklicher als wenn ich nicht nach der Kirche lebe. Ich genieße es sonntags in der Kirche zu sein, um dort vom Evangelium zu hören und zu lernen und Zeit mit meinen Freunden zu verbringen. Ich liebe es die Liebe gottes zu spüren welche mir durch die Kirche und Gott dauerhaft zugänglich ist. Ich bin dankbar dafür ein Mitglied der Kirche zu sein und freue mich darauf dies mit meinen Mitmenschen teilen zu dürfen.

Wie ich meinen Glauben lebe

Ich bereite mich derzeit auf eine Vollzeitmission der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Late vor. Ich werde sie in der England, Manchester-Mission verbringen und freue mich überaus darauf. Ich denke das dies sehr zeigt wie ich meinen Glauben lebe. Es ist ein großes Vorrecht für mich meinen Mitmenschen dienen zu dürfen. In meiner Gemeinde helfe ich meistens beim Abendmahl und darf auch des Öfteren eine Botschaft an die Mitglieder geben. Manchmal kann ich die Gelegenheit nutzen mit den Missionaren mitzugehen um untersuchen zu belehren. Das finde ich immer sehr interessant und man erfährt immer wieder neue spannende Dinge über sich, seine Mitmenschen und das Evangelium.