mormon.org weltweit
David: Student, Ehemann, Fleiß, Mormonen.

Hallo, ich heiße David

Zu meiner Person

Nachdem ich 2000 meinen Hauptschulabschluss gemacht hatte, ging ich in die Lehre und wurde "Bademeister" (was tatsächlich ein Ausbildungsberuf ist und ganze drei Jahre gedauert hat). 2003 wurde ich dann zu einer zweijährigen Mission nach Salt Lake City berufen und konnte dort Menschen das Evangelium Jesu Christi nahe bringen. In Salt Lake habe ich entdeckt, wie gerne ich unterrichte und dass ich lieber Kinder und Jugendliche unterrichten möchte, als mein restliches Leben als Bademeister zu arbeiten. Nach der Mission arbeitete ich zwar noch ein halbes Jahr in einem Schwimmbad, machte dann aber mein Abitur nach, damit ich studieren konnte. Auf Mission habe ich gelernt, was es heißt, fleißig zu sein und sich zu organisieren. Das hat mir geholfen, einen guten Abschluss zu bekommen und zu studieren. Nach dem Abitur und vor dem Studium konnte ich 2011 meine Frau, die ich 2009 im Internet kennengelernt hatte, heiraten. Mitglied in der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage zu sein ist sehr zu empfehlen (ich sage das aus eigener Erfahrung).

Warum ich Mormone bin

Ich bin zwar als Mormone geboren worden, doch durfte ich für selbst entscheiden und herausfinden, dass diese Religion und diese Kirche wahr ist. Ich habe schon oft gehört: "Ich gehöre dieser oder jener Kirche an, weil sie für mich funktioniert." Ich selbst kann aber sagen, dass ich dieser Kirche angehöre, weil ich für mich selbst herausgefunden habe, dass sie wahr ist. Meine Mitgliedschaft in der Kirche bedeutet mir sehr viel und ich weiß, dass ich etwas sehr Bedeutenem angehöre. Die Beziehung, die ich mit Gott und Jesus Christus führen kann, verdanke ich dem Wissen, das ich mir in der Kirche aneignen konnte. Dort wird die Wahrheit über Gott und Jesus Christus verkündet!

Wie ich meinen Glauben lebe

Direkt nach meiner Mission bekam ich die unterschiedlichsten Aufgaben in meiner Gemeinde. In diesen Aufgaben durfte und darf ich Mitgliedern dienen und mit ihnen zusammen wachsen und zusammenwachsen. Obwohl ich viel Zeit mit meinen Aufgaben verbringe, ist es nie verschwendete Zeit und ich könnte schon fast behaupten, dass es wie ein Hobby ist. Ich lese gerne und am liebsten Bücher, die meinen Glauben festigen. Gott hilft mir, alles unter einem Hut zu bringen. Ich habe immer genug Zeit für meine Familie, für das Studium, für das Arbeiten und für meine Aufgaben in der Gemeinde. Irgendwie ermöglicht mir Gott, dass ich effektiv, effizient und produktiv meine Tage gestalten kann.