mormon.org weltweit
Nils: Violine, Programmieren, Informatik, Musik, Mormonen.

Hallo, ich heiße Nils

Zu meiner Person

Ich bin in der Schweiz aufgewachsen. Mit sieben Jahren habe ich begonnen, Violine zu spielen. Die Musik hat mich in meinem Leben immer begleitet. Dank mehreren Stipendien habe ich bis heute viel Fortschritt machen können. Mit ca. 15 Jahren habe ich das Programmieren entdeckt. Während meiner Freizeit liebe ich es, Websites zu entwickeln. Ich gehe jetzt für 2 Jahre nach England auf eine Vollzeitmission. Wenn ich zurückkomme möchte ich mein Hobby Programmieren zu meinem Beruf machen.

Warum ich Mormone bin

Ich bin in der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage aufgewachsen. Trotzdem musste ich schon früh versuchen, selbst herauszufinden, ob das, was ich jeden Sonntag gelehrt bekomme, wirklich wahr ist. Dabei haben mir viele andere, tolle Menschen geholfen; durch ihr Beispiel dem ich folgen konnte und indem sie mich auf meinem Weg unterstützt haben. Mit der Zeit und Stück für Stück habe ich für mich selbst herausgefunden, dass die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage durch Joseph Smith auf dieser Erde wiederhergestellt wurde und die Fülle des Evangeliums beinhaltet. Ich habe auch gelernt, dass ich nur dann von ganzem Herzen glücklich sein kann, wenn ich dem Beispiel Jesu Christi folge und mich an seine Gebote halte.

Eigene Erlebnisse

Warum gehen die Mormonen auf Mission?

Von den Männern wird erwartet, dass sie während zwei Jahren auf Mission gehen. Es gibt aber auch viele Frauen, die eineinhalb Jahre geben, um auf Mission zu dienen. Ich reise in wenigen Tagen ab, um auf Mission zu gehen. Ich hatte schon als kleines Kind den Wunsch, auf Mission zu gehen, weil ich von allen zurückgekehrten Missionaren so viele tolle Berichte von ihren Erfahrungen hören konnte. Ich habe durch meine Religion sehr viel Frieden und Glück in meinem Leben erfahren dürfen. Jedes Mal, wenn ich anderen davon erzählen kann, erfüllt es mich erneut mit diesem Frieden. Ich glaube, dass das Evangelium mir und allen Menschen helfen kann, mit einer anderen Einstellung durchs Leben zu gehen und möchte diese ewige Perspektive anderen ins Leben bringen. V.a. aber weiss ich, dass ich vor diesem Erdenleben beim Himmlischen Vater war und dass er einen Plan für uns alle hat. Ich weiss, dass ich durch das Sühnopfer Jesu Christi, und wenn ich treu nach den Grundsätzen Gottes lebe, wieder zu meinem Himmlischen Vater zurückkehren kann und alle meine Erfahrungen und alles Gelernte mitnehmen kann.

Wie ich meinen Glauben lebe

Ich besuche jeden Sonntag die Kirche. Ab und zu werden wir Priestertumsträger gefragt, beim Abendmahl mitzuhelfen. Ich war Lehrer für die Männer ab 18 Jahren. Jeden Monat versuche ich mit einem Partner andere Familien der Kirche zu besuchen, um zu sehen, wie es ihnen geht und um ihnen eine kleine Botschaft über ein religiöses Thema weiterzugeben. Das nennt sich "Heimlehren". Jetzt habe ich die einmalige Gelegenheit, für zwei Jahre auf Mission zu gehen und andere Menschen einzuladen, zu Christus zu kommen.