mormon.org weltweit
Harrison Thurgood: Missionar, Frankfurt, Deutschland, Fußball, Mormonen.

Hallo, ich heiße Harrison Thurgood

Zu meiner Person

Zur Zeit, bin ich ein Missionar der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage. Ich freue mich, hier zu sein. Ich habe diese wunderbare Gelegenheit, die Arbeit des Herrn machen zu können. Vor meiner Mission, habe ich an der Uni studiert, und zwar, habe ich die Ingenieurwissenschaft studiert. Ich studiere gerne. Außer der Schule, finde ich Lernen, egal welche Art, wunderbar. Was für Hobbys habe ich? Ich spiele Fußball gerne. Er ist wirklich meine Leidenschaft. Wenn ich die Chance hätte, könnte ich nur am Feld gefunden werden. Ich bin gerne aktiv. Das heißt, dass ich tue etwas, was mir die Gelegenheit gibt, draussen zu sein, oder sport zu spielen. Ich rede auch gern. Ich freue mich sehr darüber, wenn ich jemanden neue kennengelernt habe. Ich bin sehr freundlich und möchte Alle befreunden. Ich habe zwei kleine Schwestern, die ich mit ganzem Herzen liebe.

Warum ich Mormone bin

Ich bin Mormone, weil ich weiß, dass diese Kirche die Kirche Jesu Christi ist. Ich habe nicht so oft darüber nachgedacht, bis ich auf Mission kam. Am Anfang meiner Mission, musste ich eine OP haben, weil ich mein Kreuzband gerissen hatte. Der Zeiträume gerade vor und gerade nach meiner OP waren besonders schwer für mich, durchstehen zu können. Ich hatte immer gedacht, dass weil ich ein Missionar war, würde ich immer geschützt. Durch diese schwierige Zeiten, habe ich viel im Buch Mormon gelesen. Endlich kam ich zum Moroni 10:4. Diese Schriftstelle ist sehr bekannt. Ich wusste immer, dass sie da war, und warum sie geht. Ich habe aber nicht zu jener Zeit die Verheißung, die in dieser Schriftstelle steht, geprüft. Ich habe mich entschieden, wirklich die Schriften und die Wörter der neuzeitlichen Propheten zu forschen. Es dauerte fünf oder sechs Wochen, aber ich kam endlich zu einer Entscheidung. Ich wusste die Information und die Geschichte, ich hatte aber kein Zeugnis davon, dass diese Sachen wahr sind. Eine Nacht hatte ich wirklich schwer Heimweh. Ich möchte nicht mehr auf Mission sein. Dann kam eine leise Stimme, die sagte: "Elder Thurgood, du hast alles, was du brauchst, wissen zu können, ob diese Sachen wahr sind." Nie hatte ich so ein Gefühl wie jenes Gefühl. Ich habe mich entschieden, Moroni 10:4 zu prüfen. Ich kniete hin, und sprach ein Gebet. Es war nicht ein langes Gebet aber ich habe meine Seele wirklich vor Gott ausgegossen. Im Endeffekt, fragte ich ob diese Kirche wahr ist, ob ich auf Mission sein soll, und ob ich einen bestimmten Zweck hier auf Erde habe. Die Antworte war nicht eine Stimme vom Himmel, sondern ein gutes Gefühl, das ich kaum beschreiben kann. Ich habe mich so wunderbar gefühlt, voll von Liebe und Trost. In diesem Moment, wusste ich dass Joseph Smith tatsächlich ein Prophet war, dass Das Buch Mormon wahr ist, und dass diese Kirche das wiederhergestellte Reich Gottes auf der Erde ist. Ich bin so froh dieses herausfinden zu konnten.

Wie ich meinen Glauben lebe

Als ein Missionar, habe ich die besondere Gelegenheit, meinen Glauben wirklich zu leben. Ich habe sehr oft nachgedacht, was es heißt, meinen Glauben vorzuleben. Alles, was ich sagen kann, ist dass ich versuche dem Beispiel meines Erlösers zu folgen. Das heißt dass ich mich bemühe, nach den Grundsätzen des Evangeliums zu leben. Dazu gehört auch, dass ich meinen Nächsten diene.