mormon.org weltweit
Maike Grühn: Bekehrte, Mutter, Mormonen.

Hallo, ich heiße Maike Grühn

Zu meiner Person

Ich bin 46 Jahre alt, verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Unser Sohn Patrick ist 20 Jahre alt und erfüllt zur Zeit eine Vollzeitmission in der Alpenländischen Mission. Unser Tochter Anna ist 3 Jahre und freut sich darauf ab dem Sommer in den Kindergarten zu gehen. Ich bin Krankenschwester und arbeite Teilzeit im Krankenhaus auf einer Intensivstation. Meinen Beruf übe ich schon seit 28 Jahren aus und liebe ihn wie am ersten Tag. Zu meinen Hobbys gehört das Stricken von Socken (hier speziell für meinen Mann Zehensocken) und seit einiger Zeit das Nähen. Ich lese aber auch gerne Biographien von wirklichen Persönlichkeiten. Viel Freizeit verbringe ich natürlich mit unserer kleinen Tochter, wenn es das Wetter zulässt, dann besuchen wir die Oma in ihrem Schrebergarten oder gehen auf den Spielplatz. Bei schlechtem Wetter lesen und kuscheln wir gerne auf den Sofa. Ein weiteres Hobby von mir ist das Fotografieren. Meine Heimatstadt, die ich sehr mag bietet mir da viele Möglichkeiten.

Warum ich Mormone bin

Ich bin Mormonin, weil ich weiß, dass mein Erlöser Jesus Christus lebt. Ich weiß, das diese Kirche die wahre Kirche ist und die Bibel und die Heiligen Schriften die Worte Gottes enthalten. Ich habe bei meinem allerersten Besuch in einem Gemeindehaus gespürt, das ich angekommen bin. Es war ein Gefühl von Zuhause, Wärme und Zufriedenheit. Dieses Gefühl hat mich bis heute nicht losgelassen.

Wie ich meinen Glauben lebe

Im Alltag lebe ich meinen Glauben, indem ich versuche so zu sein, wie es in der Bibel und den Schriften steht. Ich versuche mir Eigenschaften wie Toleranz, Nächstenliebe, Dankbarkeit und Hilfsbereitschaft anzueignen in meinen und den Alltag meiner Familie zu übernehmen. Wir beten gemeinsam zu den Mahlzeiten und am Abend bevor unsere Tochter ins Bett geht. Seit einem Jahr habe ich ein Berufung in der Kirche, wo ich unter anderem für den Evangeliumsunterricht zuständig bin. Die Vorbereitung dieser Themen macht mir sehr viel Freude, weil ich immer sehr viel dabei lerne. Auch Gespräche mit meinem Mann über das, was wir in der Bibel oder dem Buch Mormon gelesen haben gehören zu meinem Alltag.