mormon.org weltweit
Rebecca: Familie, Genealogie, Kinder, Familienabend, Mormonen.

Hallo, ich heiße Rebecca

Zu meiner Person

Ich bin eine Hauptberufliche Mutter und Hausfrau.Mit 5 kindern zwischen 9 Jahren und 2 Monaten habe ich alle Hände voll zu tun. Ich liebe es zu backen und lese leidenschaftlich gerne Bücher. Ich interessiere mich für Geschichte und Reise sehr gerne. Ich habe als 17 Jährige mit einer Freundin die USA innerhalb von 7 Wochen einmal komplett mit dem Auto durchquert.

Warum ich Mormone bin

Ich bin Mormone, weil ich für mich durch den Heiligen Geist herausgefunden habe das das buch Mormon wahr ist und mein Himmlischer Vater mich liebt.

Eigene Erlebnisse

Warum betreiben die Mormonen Genealogie?

Die Genealogie ist eine ganz besondere Arbeit. Es ist sehr spannt nach den eigenen Vorfahren zu forschen. Wer ist mit einem Verwandt, welche Eigenschaften und Merkmale habe ich von meinen Vorfahren. Welche Opfer haben sie gebracht, damit mein Leben heute so verlaufen kann wie es das tut. Welche Namen haben meine Vorfahren gehabt. Es liegt ein ganz besonderer Geist auf der Genealogischen Arbeit. Ich selbst habe letztes Jahr angefangen meinem Papa bei der Genealogie zu helfen.Ich habe den Zweig meines Opas übernommen und auf Mikrofilmen einiges heraus finden können. Es ist aber für mich als Mormone nicht nur wichtig zu wissen wer meine Vorfahren waren, sondern auch ob sie im Tempel schon an mich gesiegelt sind. Wir Mormonen glauben das Familien , über den Tod hinaus bestehen können, wenn sie in einem Tempel Gottes aneinander gesiegelt sind. Das ist so eine wunderbare Segnung, das ich niemanden aus meiner Familie missen möchte.

Inwiefern hilft Ihnen der Besuch der Versammlungen der Kirche?

Die Versammlungen am Sonntag sind immer eine schöne Gelegenheit sich auf Christus zu besinnen, Fragen die unter der Woche aufgetaucht sind zu besprechen, die Gemeinschaft mit gleichgesinnten zu genießen und geistig neue Kraft zu tanken.

Was hat zu mehr Einigkeit in Ihrer Familie beigetragen?

Ganz klar der Familienheimabend , das tägliche gemeinsame Abendessen, die gemeinsamen Gebete und das gemeinsame lesen im Buch Mormon und der Bibel. Das miteinander reden , spielen und singen.

Wie ich meinen Glauben lebe

Ich liebe die Aufgaben die ich in der Kirche haben kann. Ich habe schon Kinder in verschiedenen Altersstufen unterrichtet und sie dabei durch Bilder, Gebasteltes, Rätsel, Lieder und Bibel lesen mit Jesus Christus bekannt und vertraut gemacht und mit seinem Wirken auf dieser Erde. Ich habe jungendliche Mädchen begleitet, ihre Fragen beantwortet, sie in ihren Lebenslagen beraten , mit ihnen gelacht, manche Modenschau gemacht und manchen Film angeschaut. Ich war auch schon für die Frauen einer Gemeinde zuständig. Dabei habe ich für sie Ausflüge, Feste, fröhliche und informative Abende organisiert.Aber sie auch besucht , unterrichtet und betreut. Letzes Jahr habe ich eine Weihnachtsfeier mit Gesang und einem Hilfsprojekt für Obdachlose organisiert. Im Moment besuche ich 2 Frauen fast jeden Monat und tausche mich mit ihnen über den Alltag und auch den Glauben aus. Ich halte jeden Montagabend für meine Familie frei ,damit wir einen sogenannten Familieheimabend abhalten können. Dabei verbringen wir Zeit ganz bewusst miteinander. Wir spielen , singen, reden über Jesus Christus, belehren unsere Kinder in allem was die aktuelle Situation erfordert und beten gemeinsam. Ich lebe meinen Glauben aktiv indem ich viel bete und versuche meine Vorstellungen und Ideen für mein Leben mit denen von Gott in Einklang zu bringen und indem ich versuche den Geboten und Ratschlägen die er gegeben hat zu folgen.