mormon.org weltweit
Christopher: Mormonen.

Hallo, ich heiße Christopher

Zu meiner Person

Ich studiere gerade Wirtschaftsinformatik im schönen Süden Bayerns. Ich liebe es Dinge mit meinen Freunden zu unternehmen oder einfach nur zu quatschen. Ich finde Spass, Humor und füreinander dasein gehört zum Leben dazu. Ich bin in einer Familie in der Kirche aufgewachsen und habe 2 jüngere Schwestern. Ich habe meine Familie unendlich lieb und bin sehr dankbar in einer liebevollen Umgebung aufgewachsen zu sein. Zwei Jahre meines Lebens durfte ich als Vollzeitmissionar für die Kirche dienen und mehr über Jesus Christus und über mich selbst lernen und wachsen. Vor meiner Mission bin ich normal zur Schule gegangen. Ich liebe es in den Bergen Snowboarden zu gehen, zu reisen und einfach mit Freunden egal was zu machen.

Warum ich Mormone bin

Ich bin Mormone weil ich eine persönliche Antwort bekommen habe, dass dies der richtige Weg ist. Ich bin sehr glücklich damit. Natürlich habe ich auch Probleme und Schwierigkeiten so wie jeder, manchmal mehr und manchmal weniger, doch ich weiß dass Gott mich liebt, mir zuhört und seinen Sohn für uns gegeben hat. Noch dazu ist die Kirche da, um uns zu helfen besser zu werden und uns Menschen an die Hand zu geben uns zu helfen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie es ohne Christus und seine Kirche sein soll. All das Gute in meinem Leben kann ich auf ihn zurückführen. Ich weiß dadurch wo mein Leben hinführt und wo ich hin möchte und bekomme Antworten auf alle meine Fragen, ob sie alltäglich oder von wichtiger Bedeutung sind.

Wie ich meinen Glauben lebe

Ich gehe von klein auf immer schon gerne in die Kirche um mehr über Jesus Christus und sein Evangelium zu erfahren. Später habe ich angefangen in den heiligen Schriften zu lesen und ernsthaft zu beten um für mich selbst herauszufinden ob es wirklich wahr ist. In den zwei Jahren auf Mission durfte ich noch viel stärker erfahren, wie es ist ein Jünger Jesu Christi zu sein und anderen zu dienen. Auch jetzt strenge ich mich an, ein guter und freundlicher Mitmensch zu sein und meine Beziehung zu Gott zu stärken. Deswegen tue ich mein bestes um seine Gebote zu halten und trinke zum Beispiel kein Alkohol oder nehme keine andere Drogen zu mir. In der Kirche bin ich für die jungen Erwachsenen, von mehreren Gemeinden, zuständig und darf dort tolle Aktivitäten, wie Tanzabende mitplanen, außerdem unterrichte ich am frühen Morgen Jugendliche und darf Sonntags in der Gemeinde mit den jüngeren Kindern zusammen mehr über Christus lernen.