mormon.org weltweit
Hellen: Mutter, Fluglotsin, Gebet, Mormonen.

Hallo, ich heiße Hellen

Zu meiner Person

Ich bin in einer Familie mit fünf Kindern aufgewachsen und wir haben zusammen mit meinen Großeltern in einem Haus gewohnt. Wir haben als Familie viel gemeinsam unternommen und noch mehr miteinander gelacht - langweilig war es bei uns zu Hause nie. Nach dem Abitur habe ich eine Ausbildung zur Fluglotsin absolviert. Zu dieser Zeit habe ich auch meinen Mann kennengelernt. Wir haben zwei Kinder - eine Tochter und einen Sohn. Mein Mann ist Jurist und ich arbeite weiterhin (Teilzeit) als Fluglotsin. Wenn wir beide arbeiten, freuen sich die Kinder über einen Besuch bei Oma und Uroma. Wir wissen sie dort bestens aufgehoben und sind sehr dankbar für die große Unterstützung. An meinen freien Tagen genieße ich die Zeit mit Familie und Freunden. Außerdem musiziere ich gerne; ich spiele Querflöte und Klavier und singe gelegentlich in einem Chor. Ich bin schon immer mit Begeisterung durch die Welt gereist, erfreue mich aber auch an Ausflügen in die nähere Umgebung. Und wenn die Zeit für all diese schönen Dinge zu knapp sein sollte, dann reicht sie doch zumindest für ein Stück gute dunkle aromatische auf der Zunge zart schmelzende Schokolade.

Warum ich Mormone bin

Meine Kirche lehrt mich, dass Gott lebt und mich liebt. Und weil das Leben nicht einfach ist und manchmal sehr verwirrend sein kann und ich Fehler mache, hat er mir Jesus Christus als Sühnopfer und als Vorbild gegeben. Außerdem kann ich ihn jederzeit um persönliche Führung bitten. Diese Wahrheiten bedeuten mir sehr viel und wenn ich meinen Glauben lebe und Jesus Christus nachfolge, dann empfinde ich wahre Freude. Selbst in turbulenten Zeiten kann ich Hoffnung und Frieden empfinden und in Zeiten der Trauer spendet mein Glaube mir Trost und Zuversicht. Ja, ich bin fest davon überzeugt, dass ich mit Hilfe meines Glaubens alle Herausforderungen des Lebens meistern kann und wirklich glücklich sein kann. Ich habe für mich persönlich herausgefunden, dass die einzige Kirche, die die Lehren Jesu klar, eindeutig und vollständig lehrt und ihre Mitglieder anhält auch danach zu leben, die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage ist; und darum bin ich Mormonin.

Wie ich meinen Glauben lebe

Der Glaube an Jesus Christus verleiht meinem Leben Sinn und ich versuche seinem Beispiel zu folgen. Um in möglichst jeder Lebenslage zu wissen, was Jesus tun würde, lese ich in den Heiligen Schriften über sein Leben und befasse mich mit den Worten von Profeten aus alter und neuer Zeit. Zudem gehe ich sonntags in die Kirche und engagiere mich dort ehrenamtlich. Beim Abendmahl und in der Gemeinschaft mit anderen, die das gleiche Ziel haben, werde ich ermutigt weiter an mir zu arbeiten um Christus ähnlicher zu werden. Besonders dankbar bin ich für das Gebet. Persönlich mit meinem Vater im Himmel reden zu dürfen bedeutet mir sehr viel. Vorallem im Gebet konnte ich schon oft die Liebe meines Vaters im Himmel und Frieden im Herzen verspüren. Wenn ich bete, kann ich besser erkennen, was richtig und wichtig für mich ist. Deshalb versuche ich, mich immer mit Gott zu beraten. Je mehr ich mich bemühe so zu sein wie Jesus, desto zufriedener bin ich mit mir und umso besser ist auch meine Beziehung zu meinen Mitmenschen, insbesondere zu meinem Mann und meinen Kindern. Ich hatte in meiner Familie das große Glück Liebe, Geduld, Ermutigung und Vergebungsbereitschaft vorzufinden und das hat mir geholfen, Fortschritt zu machen. Ein solches Umfeld, in dem man sich sicher und geborgen fühlt, versuche ich auch meinen Kindern zu bieten und hoffe, dass der Glaube an Jesus Christus auch für ihr Leben eine Richtschnur und ein Segen sein wird.