mormon.org weltweit
Aaron: Schweiz, Buch Mormon, Früchte, Prophet, Interlaken, Mission, Mormonen.

Hallo, ich heiße Aaron

Zu meiner Person

Ich heisse Aaron Krebs und Komme aus Interlaken. Ich habe eine Mission in Deutschland erfüllt. Ich Lese gerne, höre gerne Musik und bin sehr gerne draussen.

Warum ich Mormone bin

Ich bin in der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage aufgewachsen. Jedoch hatte ich meine zweifel daran, dass die Kirche wahr ist. Denn warum müssen unbedingt die Eltern recht haben? Also habe ich angefangen Das Buch Mormon zu lesen. Gleichzeitig habe ich mir überlegt, dass eine Kirche dem entsprechen muss, wie es Jesus vorgelebt und gelehrt hat. Im neuen Testament im Matthäus 7:15-18 steht dass man die Echten Propheten an ihren Früchten erkennen kann. So habe ich versucht zu erkennen ob die Früchte von Joseph Smith gute Früchte sind. Ich erkannte seine Früchte. Nachdem ich das Buch Mormon gelesen habe, habe ich gebetet und Gott gefragt ob es wahr ist. Dann habe ich durch die Macht des heiligen Geistes eine Bestätigung erhalten. Diese Bestätigung war stärker als ein gewöhnliches Gefühl. Denn ich habe gespürt, dass wirklich eine Göttliche Macht vorhanden war. Wichtig ist und das erkenne ich jetzt, das man nicht Menschen fragen soll, sondern Gott, denn er täuscht nicht und ist Ehrlich. Er ist die Wahrheit und tut sich kund.

Eigene Erlebnisse

Welche Rolle spielt das Gebet in Ihrem Leben?

Ich habe gelernt, das Jedes Gebet, das aufrichtig ist und von herzen kommt, wirklich die Himmel erreichen. Wir können immer zu unserem Himmlischen Vater Beten und er antwortet. Er ist die Quelle aller Wahrheit.

Geben auch Sie Zeugnis von Joseph Smith!

Wenn ich mir überlege, was Joseph Smith alles wiederhergestellt hat, können wir uns in der heutigen Zeit sehr glücklich schätzen. Er hat die Priestertumsvollmacht wiederhergestellt. Dadurch können wir das Taufbündnis schliessen. wir können Tempelbündnisse machen und die Ehe und Familiensiegelung beanspruchen. Nie waren alle die Segnungen komplet auf der Erde. Durch die wiederherstellung ist dies möglich. Joseph Smith hat ein Leben für den Herrn gelebt und besiegelte es mit seinem Blut. Er ist einer der grössten Propheten Gottes.

Warum gehen die Mormonen auf Mission?

Oft gibt es das Vorurteil, man wolle nur die Anzahl der Mitglieder erhöhen. Das jedoch ist keines falls der Grund unserer Missionsarbeit. Warum wir so eifrig diese Missionsarbeit tun, ist der, dass wir ein Zeugnis erhalten haben, dass die Kirche Jesu Christi wiederhergestellt wurde und alle Menschen auf Erden dadurch wieder zu Gott zurück kehren können. Wir machen diese Arbeit, um Menschen Freude zu bringen. Währe es nicht so, hätte ich nie eine Mission Erfüllt.

Welche Lehren des Erlösers beeinflussen Sie ganz besonders?

Ich liebe die Bergpredigt. Da ist so viel Wahrheit und Weisheit darin. Die Bergpredigt ist in der Bibel und im Buch Mormon zu lesen. Wenn ich sie lese, dann bekomme ich die grösste Bestätigung von Jesus Christus und ich werde gestärkt. Viele Fragen wurden mir dort beantwortet.

Wie sind Sie durch das Buch Mormon Gott nähergekommen?

Ich werde immer darauf angesprochen, warum wir das Buch Mormon haben und dass es nichts mehr brauche ausser die Bibel. Mir wurde auch schon gesagt, dass das Buch Mormon nichts mit der Bibel zu tun habe. Dies sind natürliche Zweifel und die darf man haben. Aber an alle, wo das Buch Mormon anzweifeln, lade ich ein, es zu Lesen. Denn ich selbst habe es mehrere male gelesen und erkannt, dass es ein Göttliches Buch ist, in dem Wirklich die Wahrheit darin steht. Ich habe viel über Jesus gelernt und immer wieder die Bestätigung erhalten, dass er Lebt. Das Buch Mormon hat den Beinamen 'Ein Weiterer Zeuge für Jesus Christus' und das ist es auch. Ich liebe die Bibel und lese Jeden Tag darin. Doch ist die Bibel ein Zeuge und das Buch Mormon ein weiterer. Ich habe so viel geistige Stärke durch dieses heilige Buch erhalten und wurde oft geistig sehr gestärkt. Wenn man beide Bücher: Die Bibel und das Buch Mormon liest, dann lernt man Jesus Christus und den Vater im Himmel besser kennen. Durch beide wird man geistig stark.

Welchen Gewinn haben Sie davon, dass Sie den Plan des Glücklichseins kennen?

Der Plan des Glücklichseins hilft mir einen Sinn im Leben zu sehen und Hoffnung zu haben. Beispielsweise half mir dieser Plan durch Schwierigkeiten wie meinen Unfall zu kommen: Als ich von der Arbeit mit dem Motorrad nach hause fahren wollte, machte ich unterwegs einen beinah tödlichen Unfall. Ich habe mir haufenweise Knochenbrüche und heftige innere Verletzungen zugezogen. Fast alle Organe waren verletzt und ich verblutete innerlich fast. Der Arzt und der Hubschrauber konnten noch rechtzeitig kommen um mich mit dem nötigsten zu versorgen um mein Leben zu retten. Ich wurde direkt in das Universitätsspital geflogen, wo ich sofort die erste Operation erhielt. Ich erhielt viele Bluttransplantationen, wo mir das Leben gerettet haben. Ich lag dann zwei Wochen auf der Intensivstation, wo noch weitere längere Operationen an mir vollzogen wurden. Danach durfte ich auf die Station und nach ein paar Wochen konnte ich in die Rehabilitationsklinik gehen. Dort lernte ich erst einmal wieder zu gehen. Heute bin ich soweit gut genest. Der Plan Gottes oder Plan des Glücklichseins hat mir geholfen, durch diese Zeit zu gehen. Ich weiß dass durch das Sühnopfer Jesu Christi wir für alles Gerechtigkeit erfahren dürfen. Ich weiß auch dass alles in unserem Leben einen Sinn hat und jede Prüfung uns hilft Fortschritt im Leben zu machen. So kann ich beispielsweise durch das Leid, welches ich erfahren habe anderen Menschen besser helfen und ihnen Trost geben. Gott liebt uns und gibt uns Herausforderungen, damit wir dadurch wachsen können. Wenn Sie und ich Jesus Christus folgen und Glauben haben, finden wir den Weg des Glücklichseins!

Wie ich meinen Glauben lebe

Ich versuche jeden Tag näher zu Jesus Christus zu kommen. Jesus ist mein grösstes Vorbild und ich versuche ihn im Herzen zu haben. Ich versuche ihm so gut es geht nach zu folgen und ihm ähnlich zu werden.