mormon.org weltweit
Chris: Mormonen.

Hallo, ich heiße Chris

Zu meiner Person

Ich bin glücklich. Ich komme aus einer großen Familie und bin der Älteste von acht Kindern. Mein Vater ist U.S. Amerikaner und meine Mutter Deutsche. Ich bin von daher ein Mix aus beiden Nationen. Ich liebe Sport, vor allem Kraftsport und Fahrrad fahren. Ich liebe es zu reisen und neue Orte und andere Kulturen kennen zulernen. Ich liebe es Klavier zu spielen auch wenn ich immer wieder dasselbe spiele. Ich habe meine Schule in Deutschland beendet und bin zur Zeit glücklicher Missionar in der Schweiz.

Warum ich Mormone bin

Von allen Fragen des Lebens gab es eine die mich schon immer besonders beschäftigte. Was macht mich wirklich glücklich? Ich habe darüber viel nachgedacht. Ich wurde in die Kirche hinein geboren und wurde nach ihrer Lehre erzogen. Jedoch musste ich für mich selbst herausfinden ob dies der richtige Weg ist und ob ich dort wirklich glücklich werde. Ich habe für mich selbst Schritt für Schritt, hier ein wenig und dort ein wenig, herausgefunden das das Evangelium tatsächlich wahr ist und das es ebenfalls wahr ist das man dadurch absolut glücklich werden kann. Ich liebe es zu meinem Himmlischen Vater zu beten und in seinen Schriften zu studieren. Ich erkenne dadurch immer wieder wie sehr Gott mich eigentlich liebt, möchte das ich glücklich bin und den Weg der zu diesem Ziel hinführt. Ich bin Mormone weil es mich glücklich macht, weil es das richtige ist und weil ich dadurch Hoffnung und inneren Frieden habe ganz gleich was auch passiert.

Wie ich meinen Glauben lebe

Ich lebe meinen Glauben indem ich stets versuche an mir selbst zu arbeiten. Wir alle haben unsere Schwächen und wir alle machen ständig Fehler. Ich bin jedoch der festen Überzeugung das wir durch tägliches Schriftstudium, das Gebet, das Halten der Gebote und dem Dienst am Nächsten uns positiv verändern können und dadurch viel glücklicher werden. Das ist was ich jeden Tag versuche so gut ich kann umzusetzen. Keiner von uns ist perfekt aber ich habe erleben dürfen wie wir uns, durch diese Dinge, positiv verändern können.