mormon.org weltweit

Hallo, ich heiße Kaiping.我是凱平.

  • Mao KaiPing
  • Mao KaiPing
  • Mao KaiPing
  • Mao KaiPing
  • Mao KaiPing
  • Mao KaiPing
  • Mao KaiPing
  • Mao KaiPing

Zu meiner Person

Ich bin Vater und Ehemann. Ich habe eine liebe Frau und zwei wunderbare Kinder, und wir haben alle ein starkes Zeugnis vom Vater im Himmel und von Jesus Christus. Ich habe 28 Jahre in einer Fahrzeugfabrik gearbeitet. Jetzt begleite ich als Reiseführer Leute vom chinesischen Festland auf Fahrten nach Taiwan. Wenn ich von den vielen Religionen in Taiwan erzähle, interessiert es die meisten nicht. Das macht mich dankbar dafür, dass ich Mormone bin, weil ich den Wert und die Wahrheit des Evangeliums kenne. Ich arbeite auch ehrenamtlich im Taiwan Historica, dem Nationalmuseum für Geschichte in Taiwan. Immer, wenn ich anderen von Taiwans 400-jähriger Geschichte erzähle, nimmt meine Liebe für dieses Land zu.

Warum ich Mormone bin

Meine Großmutter wurde in der Ching-Dynastie geboren. Sie war eine treue Christin. Sie las jeden Tag in der Bibel und betete, Gott möge ihre Nachkommen beschützen und ihnen Frieden schenken. Irgendwann zog mein Vater nach Taiwan. Mit 17 war ich eines Tages im August mit meinem kleinen Bruder zu Hause. Ich sah aus dem Fenster und entdeckte zwei Missionare der Mormonen, die von Tür zu Tür gingen. Auf einmal wurde mir ganz warm ums Herz. Ich ging sofort raus und sprach mit ihnen. Zwei Monate später ließ ich mich taufen. Ich weiß, dass Gott die Gebete meiner Großmutter erhört hat, weil ich in diesem Evangelium Frieden und Freude gefunden habe.

Wie ich meinen Glauben lebe

Ich glaube, dass es in meinem Glauben am Wichtigsten ist, anderen zu dienen. Wenn ich für andere da bin, erfahre ich selbst viel Gutes. Als ich noch jung war, habe ich etwa eine Aktivität für alle alleinstehenden Mitglieder der Kirche in Taiwan ausgerichtet und dabei meine Frau kennengelernt. Dadurch habe ich erfahren, dass man seinen Glauben am besten lebt, wenn man anderen dient, wie es ja auch im Buch Mormon steht: „Wenn ihr im Dienste eurer Mitmenschen seid, [seid] ihr nur im Dienste eures Gottes.“