mormon.org weltweit

Hallo, ich heiße Joy

  • Joy Monahan
  • Joy Monahan
  • Joy Monahan
  • Joy Monahan
  • Joy Monahan
  • Joy Monahan
  • Joy Monahan
  • Joy Monahan

Zu meiner Person

Ich habe gerade meinen Abschluss in Rechnungswesen an der Brigham-Young-Universität gemacht (aber ich sehe mich nicht als Buchhalterin). Mein Mann und ich leben auf Hawaii. Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass ich am Meer bin – sei es, um zu surfen, oder bloß, um kurz schwimmen zu gehen. Für mich ist das Meer wie eine tägliche Therapiesitzung.

Warum ich Mormone bin

Ich bin deswegen Mormonin, weil ich aus eigener Erfahrung gelernt habe, dass man so glücklich wird. Am glücklichsten bin ich nämlich, wenn ich entsprechend meiner Religion lebe.

Eigene Erlebnisse

Wie können Sie mit Ihren Talenten und Gaben anderen Gutes tun?

Als Surf-Lehrerin ist mir bewusst geworden, dass man viel mehr Freude an dem hat, was man gut kann, wenn man andere daran teilhaben lässt.

Wie können wir zu mehr Einigkeit in der Familie gelangen?

Spielen! In meiner Familie wurde fleißig gearbeitet, aber noch viel fleißiger gespielt! Wir ließen uns alle möglichen Abenteuer einfallen, und ich denke, das hat uns zusammengeschweißt. Dadurch, dass wir miteinander gespielt haben, haben wir vieles über uns selbst und über unsere Geschwister gelernt. Diese kostbaren Momente sind für mich nach wie vor sehr präsent, und mein Mann und ich haben vor, auch mit unseren Kindern so umzugehen.

Wie ich meinen Glauben lebe

Ich versuche stets, ein gutes Vorbild zu sein. Und ich lasse mich auch gern von einem guten Vorbild motivieren. Ich denke, wenn ich es schaffe, diesen Leuten (aus allen möglichen Religionsgemeinschaften) nachzueifern, macht mich das auch zu einer besseren Mormonin.