mormon.org weltweit

Warum wurde in Ihrer Kirche früher die Mehrehe (Polygamie) praktiziert?

Offizielle Antwort

Zu verschiedenen Zeiten hat der Herr seinem Volk geboten, die Mehrehe zu praktizieren. Dieses Gebot erhielten zum Beispiel Abraham, Isaak, Jakob, Mose, David und Salomo (siehe Lehre und Bündnisse 132:1). Zu anderen Zeiten hat der Herr andere Anweisungen gegeben. Im Buch Mormon sagte der Herr zum Propheten Jakob: „Denn es soll kein Mann unter euch mehr als nur eine Frau haben, und Nebenfrauen soll er keine haben; … denn wenn ich, spricht der Herr der Heerscharen, mir Nachkommen erwecken will, so werde ich es meinem Volk gebieten; sonst aber soll es auf dies alles hören.“ (Jakob 2:27-30.)

In dieser Evangeliumszeit gebot der Herr einigen der ersten Mitglieder der Kirche, die Mehrehe zu praktizieren. Für den Propheten Joseph Smith und jene, die wie Brigham Young und Heber C. Kimball eng mit ihm befreundet waren, war dieses Gebot eine große Herausforderung, doch sie waren gehorsam. Die Führer der Kirche schränkten den Brauch ein. Wer danach lebte, brauchte zunächst die Erlaubnis. Auch musste die Eheschließung durch die Siegelungsvollmacht des Priestertums vollzogen werden. 1890 wurde Präsident Wilford Woodruff in einer Offenbarung gesagt, dass die Führer der Kirche die Ausübung der Mehrehe nicht mehr lehren dürfen (siehe Amtliche Erklärung – 1).

Das Ehegesetz des Herrn ist die Monogamie, es sei denn, er gebe ein anderes Gebot, um das Haus Israel aufzubauen (siehe „Encyclopedia of Mormonism“, Band 3, Seite 1091–1095).