mormon.org weltweit

Warum werden die Mormonen von einigen als Sekte bezeichnet?

Offizielle Antwort

Das Wörterbuch „Webster’s Dictionary“ definiert den Begriff „Sekte“ als „Religion, deren Lehren als freisinnig gelten“. Da die Mormonen weder aus der katholischen noch aus den protestantischen Kirchen hervorgegangen sind, halten manche sie für „freisinnig“. Beispielsweise weicht der Gottesbegriff der Mormonen von dem des Nizäischen Glaubensbekenntnisses ab, das von den meisten katholischen und evangelischen Kirchen anerkannt wird. Die Bezeichnung „Sekte“ wird zumeist von Leuten verwendet, die die Kirche kritisieren oder kleinreden wollen. Manchmal ist das jedoch bloß eine Definitionsfrage, die im Laufe der Zeit aus Unkenntnis entstanden ist. Solche Missverständnisse lösen sich häufig auf, wenn den Menschen bewusst wird, wie viel sie mit dem, was die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage tatsächlich lehrt und glaubt, gemeinsam haben – dass Jesus der Messias ist, der Sohn Gottes, und dass er der Erretter und Erlöser der Welt ist und wir ihn lieben und verehren. Wenn jemandem dies über die Mormonen klar wird, ändert sich normalerweise seine Einstellung der Kirche gegenüber und ein neues Verständnis tritt an die Stelle alter Ansichten.