mormon.org weltweit

Was sind die Glaubenansichten der Mormonen in Bezug auf Jesus Christus? Glauben die Mormonen, dass Jesus Christus der Sohn Gottes ist?

Offizielle Antwort

Jesus Christus ist buchstäblich der Sohn Gottes. Seine Geburt, sein Leben, sein Tod und seine Auferstehung erfüllen all die Prophezeiungen aus den heiligen Schriften, in denen das Kommen eines Erlösers vorausgesagt wird. Er war der Schöpfer, er ist unser Erlöser und er wird unser Richter sein (siehe Jesaja 9:5; 53:3-7; Psalmen 22:17-19).

Auf Weisung unseres Vaters im Himmel erschuf Jesus Christus die Erde (siehe Johannes 1:10; Hebräer 1:2).

Als Jesus Christus vor etwa 2000 Jahren auf der Erde weilte, führte er ein vollkommenes Leben. Er lehrte durch Wort und Tat, wie wir Gott lieben und miteinander liebevoll umgehen sollen.

Durch sein Leiden im Garten Getsemani und dadurch, dass er sein Leben am Kreuz gab – also das Sühnopfer vollbrachte –, erlöst Jesus Christus uns von unseren Sünden (siehe 1 Petrus 2:21), sofern wir ihm nachfolgen. Dank des Sühnopfers können uns unsere Sünden vergeben werden, wenn wir aufrichtig umkehren (siehe Buch Mormon, Mosia 26:30).

Durch seine Auferstehung errettet uns Jesus Christus vom körperlichen Tod. Weil er den Tod überwunden hat, steht uns allen die Gabe der Auferstehung offen. Das bedeutet, dass unser Geist für immer mit unserem Körper vereint wird (siehe Apostelgeschichte 24:15; 1 Korinther 15:22). Wenn das Leben auf dieser Erde zu Ende ist, wird Jesus Christus letztlich der Richter sein (siehe Apostelgeschichte 17:31; Johannes 5:21,22; Apostelgeschichte 10:42).