mormon.org weltweit

Hallo, ich heiße Cécile

  • Cécile Pelous
  • Cécile Pelous
  • Cécile Pelous
  • Cécile Pelous
  • Cécile Pelous
  • Cécile Pelous
  • Cécile Pelous
  • Cécile Pelous

Zu meiner Person

Ich wuchs in einer großen Familie in der Nähe von Paris auf. Das einzige Mädchen unter acht Brüdern! In meiner Familie habe ich gelernt, dass Geben und Teilen wichtig sind. Wir waren neun Kinder in der Wohnung, da haben wir gelernt, einander zu helfen. Ich bin Modeschöpferin und habe für die besten Modehäuser in Paris gearbeitet, die meiste Zeit war ich bei Christian Dior. Ich liebe kleine Kinder, und es macht mich sehr zufrieden, wenn ich mit Waisenkindern in Entwicklungsländern wie Nepal und Marokko arbeiten darf.

Warum ich Mormone bin

Ich wurde von wunderbaren Eltern in einem anderen Glauben erzogen. Als Studentin reiste ich in die USA und verbrachte einige Tage in Utah. Die Mormonen beeindruckten mich, und ich hatte dort ein sehr friedvolles Gefühl. Drei Jahre später klopften die Missionare an meine Tür. Ich bat sie herein und hörte mir ihre Botschaft an. Ich sagte ihnen aber auch, dass ich mich erst dann ihrer Kirche anschließen würde, wenn ich wüsste, dass das, was sie mir erzählten, wahr ist. Sie hatten mir ein Buch Mormon gegeben. Ich ließ es aber einfach auf dem Tisch liegen und schlug es nicht auf. Dann sah ich es eines Tages dort liegen und dachte mir: „Ich muss es lesen.“ Und so begann ich, mich eingehend damit zu beschäftigen. Damit begann für mich eine Reise, auf der ich herausfinden wollte, ob Jesus Christus wirklich lebt. Eines Abends kniete ich nieder und betete um eine Antwort auf diese Frage. Ich sagte mir, dass ich erst aufhören werde, wenn ich eine Antwort bekommen hatte. Ich betete die ganze Nacht lang, das hatte ich bisher noch nie gemacht. Und dann bekam ich die Antwort. Das lässt sich schwer beschreiben. Es war ein überwältigendes Gefühl von Frieden und Licht. Mir war alles klar. Und ich wusste, dass Jesus lebt und dies seine Kirche ist. Ich konnte es nicht leugnen. Am folgenden Tag sagte ich den Missionaren, ich wisse, dass Jesus lebt und dass das, was sie mir gesagt hatten, wahr ist. Kurz darauf ließ ich mich taufen. Ich bin Mormonin, weil ich zu der Erkenntnis gelangt bin, dass dies wahrhaftig die Kirche Jesu Christi ist. Das ist schon über 37 Jahre her und seither habe ich mich bemüht, so zu leben, wie Jesus es von mir erwartet.

Wie ich meinen Glauben lebe

Ich lebe meinen Glauben, indem ich das tue, was Jesus gelehrt hat. Er hat uns aufgefordert, dass wir anderen dienen, uns um die Armen und Bedürftigen kümmern und die Kranken und Unterdrückten trösten. Dieser Sache habe ich mein Leben geweiht.