mormon.org weltweit

Können Sie etwas über Ihre Taufe berichten?

  • Die Taufe! Das schönste Gefühl der Welt es ist unbeschreiblich toll diese Bündnis mit Gott einzugehen. Es ist wie ein Packt den man mit Gott schließt es ist das versprechen ewiger Treue und ja die Taufe werde ich niemals wieder in meinem Leben vergessen es ist eifach unbeschreiblich schön denn so kommen wir noch näher zu Gott und wir können unsere Verbindung zu ihm stärken und wir können auch mehr Segnungen erlangen. Mehr anzeigen

  • An meine erste Taufe als Baby in der evangelischen Kirche kann ich mich natürlich nicht erinnern und so war ich sehr aufgeregt vor meiner Taufe mit 17 Jahren. Ich habe mir Gedanken gemacht. Was ist, wenn ich mich nicht anders fühle? Was ist, wenn ich herausfinde, dass die Kirche nicht wahr ist? Was ist, wenn.... Meine Taufe kam und mit ihr auch eine Menge an Menschen zu meiner Unterstützung. Doch in dem Moment, in dem ich ins Wasser gestiegen bin, gab es nur noch mich und meinen Herrn und ich wusste, dass er da war mit mir. Es war ein sehr persönlicher Moment und ich werde ihn nie vergessen. Denn es war der Moment, in dem ich versprochen habe Ihm immer zu folgen. Mehr anzeigen

  • I war getauft ein einem Taufbecken. Bevore Meine Taufe hatte ich viel Angst. Ich wusste nicht was zu tun. Ich wusste nicht was nächste war, nach der Taufe. Wenn wir mit meine Taufe angefangen haben, hatte ich Trost gespurrt. Es war Wunderbar! Wir haben Hymnen gesungen und ich habe den Geist gespurrt. Kurz danach war ich in den Wasser mit ein Mann das die Vollmacht von Gott hatte. Er hat mich unter den Wasser lassen. Wahrend die Zeit das ich unter den Wasser war, hatte ich eine starkes Warmes Gefuhl. Es fühlte wie ich in den Luft war. Es war eine besondere Gefühl. Ich war volle Freude. Wann ich aus den Wasser kam, ich schrie vor Freude. Mehr anzeigen

  • Es war sehr schön. Mehr anzeigen

  • Als ich einmal gefastet und gebetet hatte, weil ich wissen wollte, ob die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage – die Mormonen – die wahre Kirche Gottes sei, und eine bejahende Antwort erhalten hatte, wusste ich, dass ich mich taufen lassen musste. Nie werde ich den Tag vergessen, als ein bevollmächtigter Priestertumsträger mich im Wasser untertauchte und ich mit dem Gefühl aus dem Wasser stieg, dass ich von meinen vergangenen Sünden gereinigt worden war. Mehr anzeigen

  • Ich bin mit acht Jahren in Duisburg getauft worden. Ich wußte damals nicht alles, aber ich bin gut belehrt worden, so dass ich wußte was richtig und falsch ist. Ich kannte Jesus Christus und hatte ein Zeugnis von einem lebenden Propheten. Die Geschichten im Buch Mormon kannte ich alle und auch aus der Bibel und sie haben mich fasziniert. Mehr anzeigen

  • Als ich acht war, lebten wir in Edmonton in Alberta, Kanada. Mein Vater taufte und konfirmierte mich und so wurde ich Mitglied der Kirche. Draußen schneite es und es war kalt. Aber ich fühlte mich mehr denn je geborgen, sicher und geliebt, als ich neben meinem Vater saß und seine Hand hielt. Mein Vater ist vor drei Jahren gestorben, aber wenn ich die Augen schließe, kann ich immer noch meine kleine Hand in seiner Hand spüren. Mehr anzeigen

  • Mein Vater taufte und konfirmierte mich und so wurde ich Mitglied der Kirche. Mehr anzeigen

  • Ich ließ mich mit 23 Jahren taufen, nachdem ich das Buch Mormon gelesen hatte und von tollen Missionaren der Kirche belehrt worden war. Es war ein Schlüsselereignis in meinem Leben – ein Tor zu einem neuen Anfang, in dem ich dem Beispiel und den Lehren Jesu Christi folgen wollte. Selbst 35 Jahre später kann ich mich noch daran erinnern, wie sehr ich mich auf meine Taufe freute und welchen Frieden ich dabei verspürte. Ich bin seitdem reichlich gesegnet worden. Ich konnte viele Talente entwickeln und Fortschritt machen, indem ich meinen Freunden und Mitmenschen diene. Es war und ist wie eine großartige Reise für mich. Mehr anzeigen

  • Meine Taufe war am 08.November 2008. Es war ein Samstag und mein Mann und ich wollten am Abend getauft werden. Wir waren sehr aufgeregt. Wir haben uns Tage zuvor mit den Missionaren hingesetzt und besprochen wer uns taufen soll, wer Ansprachen geben soll und auch wer beten soll. Wir suchten unsere Taufkleidung raus. Diese wird von der Kirche gestellt und ist ausschließlich weiss. Wir bereiteten für unsere Taufe alles vor. Dann war es soweit. Fast alle Mitglieder in unserer Kirche kamen und brachten was zu essen mit. Damit wir nach der Taufe noch etwas zusammensitzen konnten, etwas essen und auch trinken konnten. Wir brachten eine Torte mit und bereiteten Tee vor. Wir zogen uns um und machten schon vorab ein paar Fotos. Dann gingen wir in den Abendsmahlraum und hörten uns extra für uns die erarbeiteten Ansprachen an und Musikstücke. Dann gingen wir nach hinten zu Taufbecken und wurden durch unsere ausgesuchten Missionare getauft. Das war ein sehr schönes Erlebnis und Gefühl. Man wird mit dem ganzen Körper einmal unter Wasser getaucht und kommt sozusagen sauber wieder hoch. Es ist als ob man sein Leben was man bis zur Taufe geführt hat, einfach abgewaschen hat. Danach trocknet man sich ab, zieht sich um und geht wieder in den Abendmahlsraum. Da hält dann der Bischof eine Ansprache und begrüßt uns als neue Mitglieder dieser Kirche. Am Sonntag bekamen mein Mann und ich den Heiligen Geist gespendet, den wir schon bei der Taufe gespürt haben. Wir glauben an diese Kirche, weil sie genauso ist wie damals als Jesus auf unserer Erde war. Mehr anzeigen

Nichts gefunden!