mormon.org weltweit

Geben auch Sie Zeugnis von der Wiederherstellung des Evangeliums!

  • Es gibt Berichte vieler Völker, Religionen und Glaubensgemeinschaften darüber, wie der Erretter einem Propheten erschienen ist, aber ich habe sonst noch keinen Bericht über jemanden gelesen oder gehört, dem sowohl Gott als auch Jesus Christus erschienen sind – wie das bei Joseph Smith der Fall war. Das muss einem wirklich zu denken geben: Die Botschaft war so wichtig, dass Christus seinen Vater mitgenommen hat! Ich lade alle Wissbegierigen ein, sich über jene Ereignisse zu informieren, die zur Gründung der wahren Kirche Christi geführt haben. Dadurch wird Ihr Leben ganz anders, so wie sich auch meines verändert hat. Mehr anzeigen

  • Die Himmel haben sich wieder geöffnet. Die Vollmacht des Herrn ist den Menschen wiedergegeben. Die Vollmacht und seine Kirche sind in Vorbereitung auf das Zweite Kommen des Erlösers wieder auf der Erde. Joseph Smith war ein Prophet GOTTES. Die heiligen Handlungen sind Ausdruck seiner Macht und Göttlichkeit, und seine Kirche wird heute durch Propheten, Seher und Offenbarer geführt. Ich habe die Gewissheit und Hoffnung, einmal bei GOTT zu leben und an seinen wunderbaren Segnungen Anteil zu haben. Ich bin sein Sohn und er lädt mich ein, durch seinen Sohn, meinen Erlöser Jesus Christus, vollkommen gemacht zu werden. Mehr anzeigen

  • Gott laesst uns, seine Kinder, nicht alleine auf der Erde. Wissend alles was auf dieser Erde in den Letzten Tagen geschehen wird, hat Gott etwas fuer uns getan! Er hat den Propheten Joseph Smith berufen. Genauso wie in alter Zeit hat sich Gott in dieser Zeit einen Propheten berufen. Was heisst es, dass wir jetzt auf der Erde wieder einen lebenden Propheten haben? Es heisst, dass Gott uns nicht vergessen hat. Nein. Gemaess seinem Plan laesst uns Gott an seiner Arbeit teilnehmen. Dies alles machen wir indem wir seinem Sohn, Jesus Christus durch die Taufe und Umkehr nachfolgen. Ich weiss, dass Joseph Smith ein wahrer Prophet ist. Ich weiss, dass das Priestertum--das Vorrecht in Gottes Namen zu handeln--durch Joseph Smith zu der Erde wiederhergestellt ist. Und das wunderbarste daran, ist dass jeder dies fuer sich selber wissen kann, wenn sie nur Gott im Gebet darueber nachfragen werden! Mehr anzeigen

  • Ich weiß, dass diese Kirche die einzig wahre Kirche ist, weil ich darüber gebetet habe und eine eindeutige Antwort bekommen habe, als ich es ganz genau wissen wollte. Ich musste ein paar Tage auf die Antwort warten, aber sie kam. Ich hatte auf einmal die Idee, ein bestimmtes Buch zu lesen, das in meinem Bücherregal steht, welches ich aber vorher nie aufgeschlagen hatte. Ich las darin und als ich mit dem ersten Kapitel fertig war, verstand ich auf einmal, was das Besondere an der Kirche Jesu Christi ist, obwohl es in dem Kapitel gar nicht direkt darum ging. Auch wenn viele Menschen, die keine Mitglieder sind, trotzdem gute und tugendhafte Menschen sind, ist diese Kirche die einzige, die alle Wahrheit als Lehre hat, die wir kennen und umsetzen müssen, um die besonderen Ziele zu erreichen, die uns hier ermöglicht werden. Soweit ich weiß, teilt auch keine andere Glaubensgemeinschaft alle diese Ziele mit uns. Es war aber mehr als diese logische Überlegung, denn es kam danach allmählich ein starker geistiger Eindruck, der einfach komplett auf den Gedanken konzentriert war, dass es wahr ist. Es ist schwer mit Worten zu beschreiben, aber es lohnt sich wirklich, das selbst auszuprobieren! Mehr anzeigen

  • Ja, Jeder Einzelne ist aufgerufen sich zu endscheiden ,und wie werd ich ein Jünger Jesu ? durch Word und Tat,Glauben ohne Worte was ist das ? Ja und da zeigt sich das Die Kirche Jesus Christi wiederhergestellt ist, den Jeder kann sich da Einbringen mit machen Erfahrungen austauchen Glauben ausüben sich Endscheiden etwas tun.Ja ich kann es sehn hörn fühlen tun ich bin da bei gehör dazu ,bin den weg gegangen und noch dabei halt an der Eisernenstange fest . Mehr anzeigen

  • Ich weiß, dass ich nicht durch den Arm des Fleisches, sondern durch das Wirken des Heiligen Geistes zu dieser Kirche geführt wurde. Ich weiß, dass mein Vater im Himmel mich zu diesem Werk berufen hat. Ich erkenne, dass all meine Schwierigkeiten bis zum heutigen Tag mich dahin gebracht haben, wo ich heute bin, und es liegt noch ein weiter Weg vor mir. Ich habe ein stärkeres Zeugnis vom Vater und vom Sohn, stärker als je zuvor in meinem ganzen Leben. Ich kenne die Macht des Buches Mormon und kann bezeugen, dass es das Wort Gottes ist, wie die anderen heiligen Schriften. Gemeinsam sind sie ein Werkzeug, durch das wir unserem Vater im Himmel näherkommen, und er wartet darauf, dass wir uns ihm nahen. Ich bezeuge, dass sich die Himmelsfenster jedem öffnen, der das Buch Mormon liest und aufrichtig nach dem sucht, was dem natürlichen Auge verborgen bleibt. Ich bezeuge, dass der Herr durch den Propheten Joseph Smith das Evangelium wiederhergestellt hat, das vor so langer Zeit von der Erde genommen worden war. Ich kann voll Vertrauen sagen, dass der Herr mir eine treue Gefährtin zur Seite gestellt hat, die alle meine Erwartungen, wie eine Frau sein sollte, übertrifft. Ich bezeuge, dass die Tempel, die es in vielen Ländern gibt, Häuser Gottes auf Erden sind und dass darin keine irdischen Schätze, sondern Symbole für Geist und Wahrheit zu finden sind. Ich gebe Zeugnis, dass Familien für die Zeit und alle Ewigkeit aneinander gesiegelt werden können. Ich gebe Zeugnis, dass die Familie im Mittelpunkt des Plans unseres Schöpfers zur Erlösung der Menschheit steht, das war schon immer so und wird auch immer so sein. Und ich gebe Zeugnis, dass alles im Himmel und auf der Erde durch die Macht des Priestertums ist und sein wird. Ich bin überzeugt, dass wir heute einen Propheten auf der Erde haben, nämlich Thomas S. Monson, Prophet, Seher und Offenbarer für die ganze Welt. Ich habe ein starkes Zeugnis von den großen Wundern dieser Letzten Tage und den kleinen Wundern, die uns jeden Tag umgeben, angefangen bei der Luft, die wir atmen, bis zu den ersten Schritten nach dem Aufstehen an jedem neuen Morgen. Ich bete darum, dass wir alle die natürlichen Neigungen unseres Herzens ablegen und zu Christus kommen, der alles neu macht, davon gebe ich Zeugnis. Im heiligen Namen unseres Herrn Jesus Christus. Amen. Mehr anzeigen

  • „Weil ich weiß, dass Jesus Christus lebt …“, diesen Satz sollten wir im Seminar (einem Kurs, den ich mit Gleichaltrigen außerhalb der Schule an Schultagen besuche, wo wir gemeinsam und voneinander lernen) vervollständigen. Ich fand es aber schwierig, diesen Satz zu vervollständigen. Deshalb formulierte ich ihn umgekehrt, nämlich: „Wenn ich wüsste, dass Jesus Christus nicht lebt …“ Wenn ich wüsste, dass er nicht lebt, wenn ich wüsste, dass das Evangelium nicht wiederhergestellt worden ist – wenn ich das sicher wüsste und davon überzeugt wäre, dann gäbe es nur wenig, worauf ich hinarbeiten könnte. Dann wäre ich nicht so stark, wie ich es heute bin. Ich wäre einsam, und in Zeiten tiefster Verzweiflung würde ich mich matt und hilflos fühlen. Ich hätte kein Interesse daran, meinen Mitmenschen liebevoll zu begegnen und zu helfen, und ich würde ganz sicher keine höheren Ziele anstreben. Wenn ich überzeugt wäre, dass es keinen Erlösungsplan gibt, fände ich die Vorstellung, die Menschen, die ich liebe, im nächsten Leben nicht wiederzusehen, sehr bedrückend. Es würde mich sehr traurig machen, zu glauben, dass die Ehe und die Familie nicht auf ewig Bestand haben. Wenn ich wüsste, dass es niemanden gibt, an den ich mich in allen Lebenslagen wenden kann, wenn ich wüsste, dass es niemanden gibt, der all meine Sorgen kennt und all meine Gebete hört – wäre mein Leben sinnlos. Es würde wehtun. Es wäre nutzlos. Es wäre zerschlagen. Glücklicherweise weiß ich von ganzem Herzen, mit allen Gedanken und aller Kraft, dass ich einen gütigen Vater im Himmel habe, der möchte, dass ich zu ihm zurückkehre. Ich weiß, dass ich eine starke, erwählte Tochter Gottes bin, die zu dieser Zeit zu einem einzigartigen und göttlichen Zweck auf die Erde kommen durfte. Ich weiß, dass meine Familie in Ewigkeit in nie endendem Glück zusammen sein kann. Ich weiß, dass es jemanden gibt, der mich mehr liebt, als man es sich je vorstellen kann – und dass er Sie und mich auf gleiche Weise liebt. Ich weiß, dass Jesus Christus für mich gelebt hätte und gestorben wäre, auch wenn ich der einige Mensch auf dieser Welt wäre. Ich weiß, dass alles seinen Grund hat und dass Prüfungen direkt auf uns zugeschnitten werden. Ich weiß, dass das Beste noch vor uns liegt und dass ich durch und dank Jesus Christus alles vermag. Nicht nur manches, sondern einfach alles. Das alles weiß ich, weil ich weiß, dass Jesus Christus lebt. Mehr anzeigen

Nichts gefunden!