mormon.org weltweit

Inwiefern hat das Buch Mormon Ihnen geholfen, den Zweck des Lebens zu verstehen?

  • Einen Versuch zu wagen hat mir geholfen. Ich studierte jeden Abend und bat Gott, mir zu sagen, ob es wahr sei. Nach drei Monaten gewährte Gott mir eine besondere Erfahrung, um mich wissen zu lassen, dass es wahr ist. Aber ich war immer noch zu störrisch und zu wissenschaftlich eingestellt, um Gott gänzlich anzunehmen. Ungefähr einen Monat später half mir Gott, mich zu demütigen, denn meine jüngste Schwester erblindete plötzlich. Man ging von einem Gehirntumor aus. Nachdem eine meiner anderen Schwestern, die schon an Jesus glaubte, gemeinsam mit mir zwei Tage lang gebetet und gefastet hatte, erlebte meine jüngste Schwester eine spontane und vollständige Heilung. Ihr Arzt konnte den Grund dafür nicht feststellen. Also beschloss ich, Gott zu danken und demütig zu Christus zu kommen. Mehr anzeigen

  • Vorweg: Das Buch Mormon ist kein Ersatz für die Bibel als Heilige Schrift und war es auch nie. Das Buch Mormon ist neben der Bibel ein weiterer Zeuge für Jesus Christus. Es war von Gott immer beabsichtigt, dass die Bibel und das Buch Mormon gemeinsam als Zeugen für Jesus Christus auftreten und vor allem auch gebraucht werden. Wenn mein Bruder und ich seit unserer Kindheit ein eigenes Tagebuch führen, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr gross, dass darin unserer Eltern eine wichtige Rolle spielen. Unsere Nachkommen bekommen am ehesten ein genaues Bild ihrer Grosseltern, wenn sie sowohl die Schilderungen meines Bruders als auch meine Berichte lesen. Immer davon ausgehend, dass unsere Eltern ihre Kinder gleich behandelt und erzogen haben. Durch das Lesen beider Heiliger Schriften (Bibel und Buch Mormon) bekommen wir ein besseres Verständnis von der Mission Jesus Christi und seinen Lehren. Ich empfehle jedem, das Buch Mormon aufrichtig zu prüfen und Gott zu fragen, ob es wahr ist. Mehr anzeigen

  • Das Buch Mormon hat mich gelehrt, dass wir hier sind, um Freude zu haben, dauerhafte Freude, nicht die Art von Freude, die am nächsten Morgen schon wieder verschwindet. Es hat mich auch gelehrt, dass es in allem einen Gegensatz geben muss, denn ohne Sorgen würden wir nicht wissen, was Freude ist. Das Buch Mormon hat mir bewusst gemacht, dass wir uns hier frei entscheiden können und unser Handeln selbst bestimmen, dass wir uns Wissen aneignen und Erfahrungen sammeln und unseren Weg zurück nach Hause zu unserem Vater im Himmel finden können. Mithilfe des Buches Mormon habe ich erkannt, wenn ich mich für Christus entscheide und dafür, seine Lehren zu befolgen, war ich in der Vergangenheit glücklich und werde es auch in Zukunft sein und kann sogar in schwierigen Zeiten Hoffnung haben. Ich habe auch erkannt, dass das Sühnopfer Christi der einzige Weg nach Hause ist. Mehr anzeigen

  • Die Entstehung des Menschen ist in der Bibel beschrieben. Der Zweck des Lebens, wie wir leben sollen und wie wichtig das Leben auf der Erde ist, gibt das Buch Mormon kund. Ich richte mein Leben auf das Buch Mormon aus, weil ich weis, dass es die Art und Weise des Herrn ist. Mehr anzeigen

  • Meine Lieblingsstelle im Buch Mormon lautet: „Adam fiel, damit Menschen sein können, und Menschen sind, damit sie Freude haben können.“ Das ist für mich der Sinn des Lebens: Freude zu finden! Als meine Frau am Guillain-Barré-Syndrom erkrankte, einer seltenen Krankheit, hatte sie Lähmungserscheinungen und musste mit schwerem Nervenschaden ins Krankenhaus. Die Krankheit ging in die chronische Form über (CIDP), und das änderte unser Leben für immer. Ich habe fast 18 Monate nicht gearbeitet, um mich um unsere kleinen Mädchen zu kümmern. Wir gingen zu zahllosen Ärzten, suchten nach Behandlungsmethoden, durchlitten viele beängstigende Momente und merkten, dass das Leben sehr kurz sein kann. Während dieser Feuerprobe las ich oft aufmerksam im Buch Mormon und lernte dadurch, für jeden Tag dankbar zu sein, Freude in den schönen Momenten mit der Familie zu suchen, die Schönheit, die uns umgibt, zu bewundern und Musik und geistige Erfüllung wertzuschätzen. Das Buch Mormon hat mir bewusst gemacht, dass Gott uns auf diese Erde gesandt hat, weil er uns liebt! Er lässt uns Schweres ertragen, damit wir etwas daraus lernen, uns weiterentwickeln und glücklich sein können. Er lässt zu, dass wir Schmerz verspüren, damit wir wissen, was es heißt, gesund zu sein, und dankbar dafür sind. Wir erfahren Leid, damit wir wissen, was Freude ist. Das Buch Mormon ist voll von wunderbaren Erkenntnissen, die das stützen, was Jesus Christus über den Zweck des Lebens, das Sühnopfer und Gottes Plan für uns verkündet hat. Es hat mein Leben sehr bereichert. Mehr anzeigen

Nichts gefunden!