mormon.org weltweit

Auf welche Weise sind Ihre Gebete schon erhört worden?

  • Wenn ich Prüfungen in der Schule hatte und nicht wusste was ich schreiben soll was ich gelernt habe, so betete ich zum Vater im Himmel und er so konnte ich das wo ich gelernt habe an der Prüfung aufschreiben natürlich nicht alles doch das meiste. Auch hatte ich mich viele male verlassen gefühlt und ich betete zum Vater im Himmel das ich mich nicht mehr alleine fühle, so kam eine Person zu mir wo ich nicht kannte und fing an mit mir zu sprechen. Der Vater im Himmel arbeite so wie er es für uns richtig hält und nicht so wie wir es wollen doch ich weiss, dass es genau das war was ich brauchte. Mehr anzeigen

  • Wunder gibt es immer wieder-solange Gott lebt Mehr anzeigen

  • Das ist sehr vielseitig. Oft war es in Bezug darauf, dass ich um Antworten gebeten hatte. (Dazu mehr zu der Frage "Wir hat der Heilige Geist Ihnen schon geholfen?") Oft war es aber auch so, dass ich um Beistand gebeten hatte, der mehr einen Eingriff auf die Umwelt erforderte oder auch Führung in einer Klassenzeit. Sowohl bezüglich dem Wetter, wenn ich Zeitungen ausgetragen hatte und es dem Regenradar im Internet entsprechend einen starken Regen geben sollte, und es dennoch nur kurz vor der Arbeit und direkt nach der Arbeit regnete, die Zeitungen also alle trocken zu den Lesern gelangten, als auch bezüglich der Leitung durch den Heiligen Geist bei einer Klassenzeit oder einer Ansprache habe ich oft erlebt, dass ich das, was ich eigentlich vorbereitet hatte, gar nicht mehr vermitteln konnte, sondern stattdessen etwas, was viel besser, inspirierender und bezüglich dem Evangelium und seinen Segnungen bereichernder war. Mehr anzeigen

  • Meine Gebete sind auf vielerlei Art erhört worden: Ich habe emotionale Kraft erhalten, wenn ich vor Herausforderungen stand, mein Konzentrationsvermögen und meine Geistesschärfe sind bei Prüfungen verstärkt worden, bei Katastrophen bin ich vor körperlichem Schaden bewahrt worden. Doch vor allem habe ich die stille Zusicherung von Sicherheit und Frieden verspürt, die man erhält, wenn man Jesus Christus nachfolgt, und ich habe die Führung erhalten, die denen angeboten wird, die sich aufrichtig um seinen Rat bemühen. Mehr anzeigen

  • Meine Gebete sind unzählige Male erhört worden. Der himmlische Vater gibt Antwort auf unsere Gebete. Ich weiß, dass er Gebete so beantwortet, dass man es merkt. Ich war in ernsten Schwierigkeiten. Ich weiß noch, wie ich mich hinkniete und konkret um Befreiung betete, und meine Gebete wurden kurz darauf erhört, und ich konnte nach Hause zu meiner Familie zurückgehen. In diesem selben Gebet bat ich um Führung, um zu wissen, was ich als Nächstes tun sollte, und wenige Tage später bekam ich eine Antwort, als die Missionare an meine Tür klopften. Als ich dasaß und ihnen zuhörte, wusste ich, dass mein Vater im Himmel sie geschickt hatte. Ich war mir sicher, dass ich Mormone werden würde. Mehr anzeigen

  • In the MTC I once was struggling and I wanted to give up. But then I thought, I should say a prayer. I asked for help and endurance, for all those trials here and right after I was done saying it, I felt such a strong love in my heart and I knew, that God was listening to that prayer and that he cares about me. The next view days, I really felt his support and everything was going well. This strengthen my testimony a lot and every time when I struggle, I think of that experience. I know that God is there and listens to our prayers and that when we give our best and show faith, that he will NEVER let us down. Mehr anzeigen

  • Gott hat schon häufig zur rechten Zeit eine Lösung für unsere Probleme in finanzieller Hinsicht parat gehabt, die noch gar nicht zu sehen waren. Er hat uns vorausschauend geholfen. Mehr anzeigen

  • Eines Tages, bevor ich mich der Kirche anschloss, hatte ich eine schwierige Zeit mit einem meiner adoptierten Kinder. Ich überlegte hin und her, ob dieses Kind vielleicht ein anderes Zuhause mit zwei Elternteilen bräuchte. Irgendetwas sagte mir, ich solle nach draußen gehen und einkaufen. Als ich den Laden wieder verließ, fühlte ich mich wirklich schlecht. Ich wollte diesen Jungen nicht aufgeben. Ich wollte ihn unbedingt behalten, fragte mich aber, ob das nicht selbstsüchtig war und ob eine andere Familie nicht besser für ihn wäre. Ich erinnere mich, dass ich betete, um Hilfe bat, weinte und mich fragte, ob ich dieses Kind aufgeben müsste. Als ich aufschaute, sah ich zwei Missionare, die wie zwei Engel die Antwort auf mein Gebet waren. Als sie mit mir sprachen, fühlte ich Frieden und wusste, dass der Vater im Himmel mein Gebet durch sie beantwortete. Die Missionare unterwiesen mich eineinhalb Jahre lang und gaben mich nicht auf. Nachdem ich mir verschiedene Kirchen angeschaut hatte, schloss ich mich schließlich der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage an. Ich wollte mich nicht taufen lassen, solange ich nicht sicher wusste, dass es das Richtige war. Ich betete diesbezüglich, bis ich genau wusste, dass es zu dieser Zeit meines Lebens das Richtige für mich war. Mehr anzeigen

  • Ich habe viele Antworten auf Gebete bekommen. Viele davon sind sehr persönlich und schwer zu erklären. Eine, an die ich mich deutlich erinnere, kam kurz nachdem ich meine eigene kleine Familie gegründet hatte und der enorme Druck auf mir lastete, schnell erwachsen zu werden und einen Plan zu erarbeiten, sodass ich gut für meine Familie sorgen konnte. Ich war nicht qualifiziert, hatte keine nennenswerte Berufserfahrung und eigentlich keine Aussichten. Ich hatte ein schlechtes Highschool-Zeugnis, weil infolge der Kopfverletzungen meines Vaters bei uns zu Hause ständig Chaos herrschte. Ich arbeitete als Aushilfe für Schichtarbeiter in einer Fabrik, und dieser Job war mir nicht mal sicher. Ich las jeden Tag bei der Arbeit die Schriften und bat den himmlischen Vater im Gebet um Hilfe. Eines Tages kam ich zu Natalie nach Hause, nachdem ich demütig um Führung gebetet hatte, und sie hatte die Anzeige einer Schule entdeckt, die mir den Zugang zur Universität ermöglichen konnte. An jenem Tag war Anmeldeschluss, und es gelang uns, noch rechtzeitig ein Vorstellungsgespräch führen. Die Tür, die sich da für mich öffnete, hat mir meine derzeitige Laufbahn ermöglicht. Ich habe keinen Zweifel, dass das eine klare Antwort auf mein demütiges Gebet war. Mehr anzeigen

  • Durch ein Gebet, das nicht so erhört wurde, wie ich wollte, lernte ich sehr eindrücklich, wie Gebete beantwortet werden. … Vor ein paar Jahren sandte ich eines Abends ein eindringliches Gebet zum Himmel – ein so verzweifeltes Gebet, das zugegebenermaßen schon fast wie ein Befehl klang. Ich war auf dem Weg, einem Freund, der gerade gestorben war, die letzte Ehre zu erweisen. Plötzlich rannte mir ein kleines Kind vor das Auto. Dieser Aufprall hat mein Leben für immer verändert und seines beendet. Als die Tragödie entlang jener belebten Straße ihren Verlauf nahm, flehte ich Gott an und bat ihn, das Leben des Kindes zu retten. Ich dachte bei mir: „Ein Senfkorn, ein Senfkorn, größer muss er nicht sein, Glaube so groß wie ein Senfkorn.“ Ich wusste, ich hatte diesen Glauben. Ich glaubte daran, dass ich diesen Glauben hatte. Ich schrie die ganze Zeit in meinem Herzen zum Himmel, doch bald war klar, dass die Situation aussichtslos war. Die Rettungssanitäter versuchten, mir Hoffnung zu machen, aber ihre Gesichter sprachen eine andere Sprache. Ich betete inniglicher und flehte den Herrn immer mehr an. Ich hatte doch verdient, dass ein Wunder geschah, oder etwa nicht? Ich glaubte daran, dass Gott für dieses Kind ein Wunder vollbringen würde. Als dann der Rettungshubschrauber wegflog und ich in den Himmel blickte, kamen mir plötzlich die Worte „Füge dich“ in den Sinn. „Nein!“ dachte ich. „Nein!“ Ich flehte noch eine Weile zum Herrn, aber im Herzen wusste ich, dass ich mich dem Willen Gottes fügen musste. Es war mir gar nicht in den Sinn gekommen, dass mein Gebet, das Leben des Kindes zu retten, nicht dem Willen des Herrn entsprach. Der kleine Junge starb am nächsten Morgen. Ich bete immer noch voller Glauben, aber ich füge mich seinem Willen. Ich erdreiste mich nicht, dass ich es besser weiß. Ich diktiere Gott nicht mehr eine Aufgabenliste. Ich bete in der Gewissheit, dass ich die Veränderung bewirken muss, nicht er. Jemand hat einmal gesagt, dass erhörte Gebete den Glauben fördern, aber Gebete, die nicht erhört werden, vervollkommnen den Glauben. Ich glaube daran und bin sicher, dass ich noch viele Gelegenheiten haben werde, meinen Glauben zu auszuüben. Viele Wunder sind im Zusammenhang mit diesem tragischen Unglück geschehen, nur nicht das, um das ich gebetet hatte. Ich bin zu der Erkenntnis gekommen, dass durch das Gebet die Segnungen aktiviert werden, die schon die ganze Zeit für mich bereitstanden. Ich muss sie nur erkennen! Mehr anzeigen

Nichts gefunden!