Navigation überspringen
Unsere Mitglieder
Unsere Werte
Woran wir glauben
Besuchen Sie uns
.
Chatten Sie mit uns

Wiederherstellung der
Kirche Jesu Christi

Christus hat seine Kirche auf Erden aufgerichtet

„Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben“ (Johannes 14:6) – dies verkündete Christus seinen Anhängern während seines kurzen, aber machtvollen Wirkens auf Erden. Diese Botschaft war zeitgemäß und äußerst notwendig, denn ein paar Jahrhunderte zuvor hatten viele Menschen aufgehört, nach Gottes Geboten zu leben. Als Christus sein Evangelium verkündete, brachte er das Licht auf die Welt zurück, so wie er es auch bei den Propheten aus alter Zeit – etwa Abraham, Isaak und Mose – getan hatte. Er erwählte zwölf Männer als seine Apostel, unter ihnen Petrus, Jakobus und Johannes, und legte ihnen die Hände aufs Haupt, um ihnen die Vollmacht des Priestertums zu übertragen, damit sie taufen, seine Kirche führen und sein Wort in aller Welt verkünden konnten.

Trotz seines großen Einflusses und der vielen Wunder, die er vollbrachte, wurde er letzten Endes abgelehnt und gekreuzigt. Nach seinem Tod setzten seine treuen, tapferen Apostel sein Werk fort, tauften neue Mitglieder und gründeten vielerorts Gemeinden.

Der große Abfall vom Glauben

Obwohl sich die Apostel Christi und deren treue Anhänger unerschrocken um sie bemühten, ging die ursprüngliche Kirche, die Christus gegründet hatte, im Lauf der Zeit verloren. Die Mitglieder waren schweren Verfolgungen ausgesetzt; alle Apostel bis auf einen erlitten den Märtyrertod. Dieser Zeitraum, in dem ein „Abfall“ vom Evangelium Jesu Christi stattfand (siehe 2 Thessalonicher 2:1-3), wird als „der große Abfall vom Glauben“ bezeichnet. Die Vollmacht der Apostel, die Schlüssel des Priestertums zu übertragen und Offenbarung für die Kirche zu empfangen, ging ebenso verloren wie viele weitere wesentliche Lehren. In die Kirche Christi schlichen sich falsche Lehrmeinungen ein, was zu einander widersprechenden Ansichten und dem Verlust wahrer Glaubenssätze führte. Dieser Zeitraum wird der große Abfall vom Glauben genannt.